Fazit

Akupunktur erlaubt Eingriffe in körperliche Störungen, die noch regulierbar sind. Außerdem ist es möglich, eine effektive Schmerztherapie durchzuführen. Zerstörte Strukturen können jedoch nicht wieder geheilt werden. Eine besondere Stärke der Akupunktur liegt in der Krankheitsprävention. Des Weiteren ist Akupunktur sowohl mit vielen schulmedizinischen als auch mit anderen naturheilkundlichen Verfahren wie Osteopathie, Homöopathie usw. kombinierbar. Da sich einige Verfahren in hervorragender Weise ergänzen, wird ein kombinierter Einsatz von entsprechend ausgebildeten Tierärzten bevorzugt.


So vielfältig das Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten durch Akupunktur oder andere Naturheilverfahren auch ist, sollte jedoch immer überprüft werden, ob eine konventionelle, schulmedizinische Behandlung diesen Verfahren nicht überlegen ist. Hier gilt es, sowohl zum Wohle des Tieres als auch mit Rücksicht auf die Besitzer das Gesamte zu sehen und sich dann für die optimale Behandlungsmethode zu entscheiden. Nur so ist wirkliches, ganzheitliches Handeln und Behandeln zu definieren.